Home Homöopathie AnwendungsmöglichkeitenBedeutung von KrankheitenIndividuelle BehandlungGrundregeln der HomöopathieGrenzen der Homöopathie Über uns Die Praxis Kinder & Säuglinge Frauenheilkunde Kontakt / Termine Häufige Fragen Hausmittel


Bedeutung von Krankheiten


Jeder von uns besitzt eine Lebenskraft, die unsere Körperfunktionen steuert.
Die Chinesen nennen es Chi, die Japaner Ki, die Yogis Prana.
Sobald unsere Lebenskraft aus dem Gleichgewicht gerät, werden wir krank.

Krankheiten sind Alarmsignale, die uns auf eine tiefere Disharmonie aufmerksam machen. Krankheitssymptome und Beschwerden sind nur äussere Erscheinungen einer inneren Störung. Jeder Mensch hat einen induviduellen "Nährboden", somit wird jeder auf seine Art krank.

Beispiele:

  • Nicht alle Menschen bekommen die Grippe, obwohl der Virus während der Grippeepidemie überall in der Luft schwirrt.
  • Nicht jeder bekommt Fusspilz oder Warzen, weil er barfuss im Hallenbad herumläuft.
  • Bei Allergien oder Asthma macht der Körper eine Abwehrreaktion auf Stoffe, die von anderen Menschen ohne weiteres vertragen werden.

Die homöopathischen Mittel aktivieren die Lebenskraft, so dass der Mensch durch seine Selbstheilungskräfte gesunden kann. Ist unsere Lebenskraft gestärkt, werden wir in Zukunft auch weniger krank und ertragen auch mal einen kalten Wind, Ärger, Kummer und andere äussere Einflüsse.